Archiv | Oktober, 2009

Fieser Tag

29 Okt

und das ist noch geprahlt.

Gestern bekam ich die „Anweisung“, ich/ wir werde/n im Hauptsitz der Kanzlei gebraucht. In der Abteilung Bank – und Kapitalmarktrecht brenne es. Nach der AG solle ich/wir mich/uns sofort in der Kanzlei bei den gewissen Anwälten melden.

Gesagt – getan – Einleitung in den Sachstand und Aufwerfung der zu klärenden Rechtsfragen – mit der Bitte bis Montag zu erledigen – nach Hause – geforscht, gelesen und geforscht und gelesen und um 24 Uhr eingeschlafen.

Heute morgen der Horror. Eine SMS – Streitsache bis heute mittag (vorzeitig) fällig!!!!!!!!

Gelesen, geforscht, gelesen, geforscht – ungeschminkt aus dem Haus gerannt und ab in die Kanzlei.

Beim Gespräch wurde festgestellt, dass uns/ mir (ich hatte die Sache vorerst allein bearbeitet)  gestern die falsche Rechtsfrage mit gegeben wurde – Mandant drängelt – Panik. Mittag ist ran. Problemkreis nochmals erklärt – Fragen aufgeworfen.

Zu Hause angekommen musste das Stinktier raus. Wieder drin – gelesen, geforscht, gelesen, geforscht – nachdenken – denken, denken, denken.

Wieder in die Kanzlei – Beratung und Diskussion.

Danach wieder nach Hause, Stinktier wieder raus, wieder rein – Sachen umpacken, neu ordnen und los zum Rep für 2 Stunden.

Das war meine Hektik von ca. 7 Uhr bis 20.30 Uhr.

Und sonst so???

Mein Sofa is grad sooooo gemütlich. Den 6 Uhr Wecker ignorier ich grad einfach…..*bäääh*….der schrillt früh genug.

free your (my) mind

28 Okt

Ich geb ja zu, dass ich nicht gerade gebacken bin für den Rechtsanwaltsberuf. Und natürlich fiel es mir am Anfang schwer, die richtige Form und Ausdrucksweise in Mandantenschreiben oder ähnlichem zu finden.
Mittlerweile (nach 2 Monaten) gehen meine Schreiben so raus, wie ich sie verfasst habe.

Allerdings scheint man meinen Herzschlag erkannt zu haben. Jedenfalls erschien mir das nach heutiger Unterredung so.
Ob das nun gut oder schlecht ist, vermag ich noch nicht zu beurteilen. Allerdings hab ich das folgende keinesfalls böse oder negativ aufgefasst. Ihr mögt mich eines besseren belehren.

Nun ja es ging um das Plädoyer des Strafverteidigers, an welchem ich naturgemäß äußerst interessiert bin. 😉
Jedenfalls sagte Frau:

Naja aus Ihnen machen wir keine Strafverteidigerin mehr. Sie bringen wir lieber als Richterin oder Staatsanwältin in die Justiz ein. Nö lass mal – das is schon gut so.

So langsam sollte ich mich von den Fesseln meines Wunsches, den Justizdienst, lösen. Die Stellen sich rar und hart verteidigt und das zweite Examen ist immer noch nicht geschrieben und ausgewertet.

Das heißt ja nicht automatisch aufgeben, sondern lediglich free my mind. Und es ist nicht so, dass ich mir eine Tätigkeit als RAin nicht vorstellen könnte. Im Gegenteil – die Fächerbreite meiner momentanen Tätigkeit in der Kanzlei macht mir durchaus viel Spass.

Wenn das blöde 2. StEx nicht wäre und die Konkurrenz wenigstens ein wenig schlafen würde!!!!! Aber das wäre wohl zu einfach 👿

P.S. in Zukunft dürft ihr wohl mehr Jammerposts erwarten, als Euch lieb sind. Ich bin ne Nervensäge, wenn es ums Ausheulen geht. Und außerdem rinnt der Sand immer schneller durch die Mühlen der Zeit. 😉

Ein kühler Kopf….

26 Okt

bewährt sich schon mal oder auch nicht, die Hoffnung stirbt zu letzt.

Eigentlich fing alles am Donnerstag an – kein Warmwasser und keine Heizung – Unbehagen – mit Rolli und Kuscheldecke am Schreibtisch.

Nicht schön, aber wahr!

Freitag morgen – der Tag der Revissionsklausur aus Anwaltssichts. 😕
Immer noch kein warmes Wasser. Das bedeutet, kalt duschen. Man könnte meinen, dass hilft. Aber bei mir stellte sich nur Schmerz ein. Ich hatte das Gefühl meine Haut möchte flüchten, meine Kopfhaut war taub und mein Gehirn sicher unter kühlt.

Nicht anders zu erklären ist das, was dann kam. 😦

Es gab eine Revisionsklausur abseits jeder Bisherigen. Verfahrensrügen alá unvereidigter Dolmetscher (versteckt), widersprüchliches Sitzungsprotokoll, Hilfsbeweisantrag falsch abgelehnt, laut Protokoll abwesender und doch anwesender RA, der nicht Pflichtverteidiger war, eine Täuschung eines Zeugen, um ihn zum aussagen zu bringen uva.

Nicht das dies unmöglich war, aber irgendwie war mein Gehirn noch schock gefroren. Die Verfahrensrügen sollen auch nicht mein Problem sein.

Aber mal ehrlich, wie verblendet muss man sein, wenn man die Revs zweier Verurteilter, welche zwei RAs aus einer Kanzlei vertreten, im Gutachten zusammen zu prüft?????
Natürlich hab ich in der Beschwer getrennt und auch in der Zweckmäßigkeit, aber warum hat mein Hirn nicht mitgespielt, obwohl ich so ein Unterteilungsfanatiker bin. 😕

Fazit an mich: denken erleichtert die Rechtsfindung!!!!

Seitdem ärger ich mich dermaßen, dass ich z.B. Freitagnacht Magenkrämpfe bekommen habe. Gott, wie peinlich ist es, wenn man aus Strafrechtler angepriesen wird und dann versagt???
Rischtisch – rischtisch peinlisch!!!! 😕

Warum ärger mich so über mich selbst???

Btw: wir haben nun Montag Abend und die Heizung geht immer noch nicht. 👿
Zumindest gibt es warmes Wasser.

5 Monate 1 Woche 3 Tage 8 Stunden und

21 Okt

ca. 45 Minuten.

So lang währt noch meine Galgenfrist!!! 😕
Heute kam die Ladung für mein 2 Stex im nächsten Frühjahr. Los geht es an Gründonnerstag.

01.04.2010
06.04.2010
08.04.2010
09.04.2010
12.04.2010
13.04.2010
15.04.2010
16.04.2010

Ende der Bearbeitung.
Ich will ja nicht schon wieder rum jammern, aber warum flattern mir nur schon jetzt die Nerven????

In letzter Zeit werd ich immer unruhiger. Das kann unter Umständen schon mal dazu führen, dass ich nachts wieder aufstehe und irgendetwas nachschlage. Bestimmte Sachen lassen mir einfach keine Ruhe und ich wälze sie die ganze Nacht von links nach rechts und wieder zurück. Ich hab immer und überall das Gefühl, ich müsste noch etwas machen oder hätte etwas vergessen. Aber es ist sicher normal, wenn die Uhren nun so langsam anders ticken. Oder????

Btw: falls ich falsch gerechnet haben sollte, verweise ich liebevoll aber bestimmt auf die Seiten „Meine Wenigkeit“ unter „Ich kann nicht besonders gut“. 😉

Juridicum Tussi

19 Okt

Irgendjemand dürstete es wohl nach einer Antwort zum Stichwort „Juridicum Tussi„. Was er dann allerdings hier suchte, frag ich mich ja schon….. :mrgreen:

Ok, ich bin ne Tussi. Das geb ich gut und gern zu. Für mich allerdings ist dieser gern als Schimpfwort benutzter Ausdruck gerade kein solches. Ich find es tausend mal besser mit sauber lackierten Nägeln und gestyltem Äußeren irgendwo in die Öffentlichkeit zu treten, als einige meiner Geschlechtsgenossinen, welche mit dauernd fettigen, strähnigen Haaren, vergammelten Zopfgummis (welche schon mal überhaupt nicht gehn), abgekauten Fingernägeln und ner Nagelbettentzündung bis zum Handgelenk, ausgebeulten und verfilzten Klamotten und mit Mundwinkeln festgetackert im unteren Halsbereich draußen rum rennen.
Ich nenn das auch gern liebevoll: Gesicht gewordene schlechte Laune.

Und man wird es nicht glauben: auch ich als selbst ernannte Tussi kann schon mal von oben bis unten bis Schlamm beschmiert mit dem Stinktier in der Öffentlichkeit gesehen werden. Ein höllischer Wandel zwischen Freizeit und „Job“.

Ach und im Juridicum war ich bisweilen auch schon ab und zu. 😉

War ich also doch gesucht und nicht gefunden??? So ein Mist aber auch…..

ja, nein, vielleicht – entlarvt.

the scientist

18 Okt

Man kann Schmieden, wie „Popstars“, „DSDS“ oder wie sie alle heißen nach sagen, was man will. Aber sie bieten jungen Talenten eine Bühne und so manches Mal sitzt man dann doch mit offenem Mund vor dem TV.

Und das trifft grad genau meine Stimmung.

Und manchmal, ja manchmal da macht so eine bunte Stimmentruppe ein Lied doch nicht schlechter, als das Original.

Mir fällt nix mehr ein….

17 Okt

es gibt Situationen im Leben, die sind so durchschaubar wie 30 cm dicke Betonwände. Man begreift einfach nicht, wofür und warum und überhaupt.

Und doch sind solche Situationen für etwas „gut“. Sie machen einem immer wieder deutlich, wie klein und unbedeutend doch die alltäglichen Kleinkriege sind. Wie sehr man auch jammert, kein Streß kann so hart sein, wie das Leben einem manchmal spielt. Nichts ist so bedeutend, wie das Leben selbst.

Ich brauche alle Eure Daumen da draußen. Nicht für mich, nicht für irgendeine unbedeutende Leistung – sondern für das neue Leben einer kleinen Püppi, die ihren Sturkopf durchsetzen möchte und viel zu früh die Bretter, die die Welt bedeuten, betreten möchte.

Meine liebe Patentochter,
Du bist wahrlich willkommen und heiß ersehnt.

Aber dennoch wünschen wir uns,
dass Du dir und Deinen Ellis noch etwas Zeit lässt.
Die Welt wird Dich mit offenen Armen empfangen
und Dir sei versichert, auch erst im Januar.
Also bitten wir Dich von ganzem Herzen,
Lass Dir Zeit!!!

Deine Patentante

Mein Kopf spielt Karussell und der Stoppschalter ist kaputt. Immer wieder überfluten mich Gedanken, Bilder, Ängste und Hoffnungen. Und dabei müsste ich doch die Starke sein und den Eltern Mut machen.

Ich bin ratlos und gefangen in einer eigenen Welt, die ich doch ausschalten müsste.


Morbides Bundesland???

8 Okt

Das ist nunmehr die 5 Examensklausur aus dem Bereich des Bestattungswesen. Umbettung bereits bestatteter Menschen, Zulassung zu städtischen Friedhöfen, Inanspruchnahme von Bestattungspflichtigen mit allen nur denkbaren Einwänden.

Man gewinnt den Eindruck – unser Bundesland ist etwas morbide. 😕

Und zu guter Letzt trifft mich auch noch ne Erkältung. Nix großes, wenn man bis Dienstag noch 4 fünfstündige Klausuren schreiben soll, zusätzlich zu den 4 Gürteltieren an Akten meiner Ausbilderin, welche ich am Mittwoch nächster Woche abliefern sollte.

*grmpfl*  Warum kommt immer alles auf einmal???? Da fühlt man sich gleich auch nach den entsprechenden Klausuren.

Aber Meckern gilt ja nicht, weil selbst gewähltes Leid – naja bis auf die Erkältung, die ich nun wirklich nicht gebrauchen kann.

Ansonsten macht die Ausbildung Spass!!!

Wir ham noch lange nich genug

5 Okt

oder auch: ich lasse mich nicht denunzieren!!!!!

Nur weil ich gute Leistungen erbringe, muss ich mich noch lange nicht von einem niemand denunzieren lassen. So weit kommt es noch!!! 👿

Ich bin immer bestrebt allezeit lieb und nett, zuvorkommend und hilfsbereit zu sein. Aber der niemand hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht, wenn er denkt, ich sei auf den Kopf gefallen und würde mir alles bieten lassen.

Wer will, kann mich auch in voller Breitseite bekommen!!! Kein Ding!!! Ich freu mich auf Diskussionen am juristischen Hochreck. Mal sehen, wer den längeren Atem hat!!!! 👿

Ich bin sauer, sooo rischtisch sauer!!!

Und wer mich so rischtisch sauer kennt, weiß, dass er mich lieber nicht rischtisch sauer kennen will.

Btw: ich weiß, dass rischtisch, nich rischtisch is. 😉