Wir haben was!!!

4 Feb

Nach der Pleite haben wir nun endlich etwas für unsere nachzuholende Hochzeitsfeier!

DAS ist perfekt!!! 😀

Wir feiern dann mal auf  einem Schloss mit Park, genialem Saal, tollem Service und einfach allem, was mein Herz so höher schlagen lässt. Ohne Prinzessin-Dingens, ohne Torte oder Gedöns….einfach nur feiern nach unserem Gutdünken.

♥ ♥ ♥ Ich bin begeistert ♥ ♥ ♥

„Meine Grundprinzipien…..es gibt keine!“

Erlaubt ist, was Spass macht! Und was zieh ich an?

kalt, kalt, KALT

31 Jan

Meine Fresse ist das kalt. Ich hab mir heute meinen wohl genährten Hintern ab gefroren. Bisher dacht ich bei den diversen GNTM Staffeln, dass sich die Weiber mal nicht so haben sollen. Einmal still halten wird ja wohl gehen.

Nein! Weit gefehlt! Ich hab es heute probiert und es ging nicht. Es ging einfach nicht! OMG meine Füße! Es tat ja schon das Stehen weh, aber als ich dann anliefe…. 😮 Na Hola! Ich hab gedacht, meine Zehen sind in tausend Teile zersprungen. Das waren ungelogen höllische Schmerzen.

Was ich allerdings nie verstehen werde. Wie schaffen es nur manche Frauen bei so einer Kälte mit Pumps, Rock und Strumpfhose elegant auf dem Bahnsteig zu stehen? Das ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Trotzdem beneide ich sie. Ich mag die tausend Schichten langsam nicht mehr. Ich seh jeden Tag aus wie ein gut umhüllter Kartoffelsack. 😮

Und dennoch irgendwie hat auch die Kälte ihre schönen Seiten…

Jetzt noch die Möglichkeit mit einem heißen Kaffee liebevoll geweckt zu werden. Frühstück im Bett und nicht um 4.45 Uhr aufstehen zu müssen. Hach, das wäre ein Traum! Dann wäre die Kälte auch nicht ganz so schlimm!

Und schon überrollt mich die Realität! Gut’s Nächtle…mein Wecker zusammen mit der dunklen Kälte ist unbeschreiblich grausam.

Meine Woche #1

28 Jan

Musik: >Link<

Frage: Was hat jede Reihe gemeinsam? :mrgreen:

Ey Schatz Aldaaaa

26 Jan

Ey Schatz Aldaaa, da geh ich so die Straße lang Aldaaa und komme bei XY vorbei Aldaaa. Da Aldaaa, da glaubst du nicht wen ich getroffen hab Aldaaa. Aldaaa da stand der Willy, Aldaaa. Voll so allein Aldaaa. Aldaaa da war ich sauer Aldaaa.

Deutsche Sprache ad absurdum! Da bluten mir die Ohren….so geschehen heute in der Bahn. Leider hatte der Teilnehmer ein arges Mitteilungsbedürfnis, so dass ich nicht drüber weg hören konnte.

Aldaaaa….Klappe! 😕

Jetzt weiß ichs wieder…

23 Jan

….warum wir in nur kleinem Rahmen geheiratet haben!

Vorbereitungschaos. Da renn ich schreiend im Kreis und frag mich, was ich mir dabei nur gedacht habe. Im Sommer wollen wir unsere Hochzeitsfeier nachholen. Naja eigentlich soll es einfach nur ne Sommerparty werden.

ABER…jetzt kommt das große Aber. 😕

Es ist gar nicht so einfach einen „angemessenen“ Rahmen dafür zu finden. Scheinbar feiern in hiesigen Breiten keine 80 – 100 Menschen zusammen, die dann auch noch übernachten müssen. Säle für 40 Leute gibt es wie Sand am Meer. Aber die Unmengen an Familienmitglieder und Freunden finden höchstens Platz, wenn man nen Stehempfang plant. Ich kann ja aber schlecht meine Großeltern den ganzen Abend stehen lassen.

Gestern haben wir uns ein 4 Sterne Hotel angesehen, das mit der Organisation für derartige Events groß Werbung macht. Man wirbt u.a. mit Zugängen zu begrünten Innenhöfen, die man problemlos für Feierlichkeiten nutzen kann. Jaaaa…das sah dann so aus.

Saal – Tür – 1,5 Meter Austritt vor einem (begrünten) Berg Dreck – zu allem Überfluss steht man dann dort auf Gittern. Macht sich hervorrangend für die weiblichen Gäste mit Absatzschuhen. 😕

Verarschen kann ich mich allein! Da vergeht einem die Lust!

Herrlicher Tag….

16 Jan

Herrlich, herrlich, herrlich…. 🙂

Noch mehr Frühling bitte! Noch mehr Sonne und so tolle Sonnenuntergänge! Ich brauch wirklich keinen Winter mehr…

Ca. 1360 Aufnahmen ergeben so ein Timelape – Video. Ich glaub, ich bin süchtig!

Mal ein Lob für die Bahn

7 Jan

Doch, das muss auch mal sein! Diese Woche war ich bis auf eine kleine Ausnahme stets pünktlich an den Orten, an die ich wollte. Völlig reibungslos habe ich meine Anschlusszüge bekommen. Alles scheint wieder – zumindest auf meiner Strecke – normal zu laufen! Ein Hoch auf die Bahn!

Bis zum nächsten gaaaaanz spontanen Wintereinbruch. :mrgreen:

3 Jan

Seit dem Silvesterwochenende denke ich wieder verstärkt darüber nach: Unser New York Urlaub!

Eigentlich wäre es dieses Jahr wieder soweit. Eigentlich ruft die Stadt schon wieder nach uns. Eigentlich können wir nie genug vom Big Apple bekommen. Ganz eigentlich passt es dieses Jahr aber irgendwie nicht so recht rein oder sollte man sich diese seltenen Freiräume einfach nehmen?

Hach man. Seit einem Gespräch mit meiner liebsten Trauzeugin und ihrem GöGa in der Silvesternacht lässt mich der Gedanke/ Wunsch nicht mehr so richtig los. Einfach so nebenbei bemerkte sie…

Na was denn, ihr fahrt einfach im September eine Woche nach NYC und hängt noch eine Woche Indiansummer im Umland hinten dran.

Joa….das ist eine wirklich geniale Idee! Ich brauche dringend Urlaub. Seit 2009 gab es den nicht mehr und irgendwann muss ich mal wieder raus hier. Aber es gibt noch so viel zu erledigen 2011. Unsere so geschätzten Mitreisenden würden wohl nicht mitkommen. Ich habe gerade erst meinen Dienstantritt hinter mir. Hmpfl…ich weiß nicht.

Aber wenn ich dann sowas sehe…..

….dann kann ich schon nicht mehr an mir halten. Es kribbelt überall….ich will wieder nach NYC! In dem Trubel kann ich soooo schön vom Alltag abschalten und einfach nur genießen. Hach….ich könnt sofort!

Na mal schauen! Der Erholungsurlaub ist ja eine „Dienstpflicht“, nech! :mrgreen:

Video © by Thomas Nösner – www.thomasnoesner.com

Was für ein Jahr!

31 Dez

Ja, 2010 war wohl das Jahr meines Lebens!

Der Anfang 2010 verlief recht ruhig, aber mit den zunehmenden Monaten wurde es turbulent, spannend, anstrengend und überraschend. Im April 2010 schrieb ich mein zweites Examen – anstrengende 2,5 Wochen. Es folgten wieder ruhige Wochen bis zum Juli 2010. Da trafen die Examensergebnisse ein. August 2010 war geprägt von Lernen, Lernen, Lernen und Aktenvorträgen auf Video festgehalten. September 2010jetzt gehts Knall auf Fall – mündliche Prüfung, Ärger mit dem Arbeitsamt, das Amt zurück geärgert, weil sie mir mal die Füße lecken durften – ich bekam per Telefon ein Jobangebot, Vorstellungsgespräch, Berufseinstieg 10 Tage nach der Mündlichen, Hochzeitsentschluss und – planung . Im Oktober 2010 hatte ich mich bereits etwas eingearbeitet, plante unsere Hochzeit und genoss es keine Angst mehr vor einer Prüfung haben zu müssen. Mitte des Monats klingelte völlig unerwartet das Telefon – ein erneutes Jobangebot – ein nicht abzuschlagendes Jobangebot. Wieder ein Vorstellungsgespräch und ein kleines Assessment-Center und nach einem Tag Warten die erlösende Nachricht, ich bekam die Stelle. November 2010 erfuhr ich ärztlich bescheinigt, dass ich Normalgewicht hätte, eine gute Lungenfunktion, sehr gute Augen und Gehör (muss man ja mal wissen, nech). Der große Tag stand vor der Tür – mein Geburtstag und unsere Hochzeit . Dezember 2010 die offizielle Ernennung und Vereidigung als Schwarzkittelträger mit Samtbesatz, gefolgt von meinem Dienstantritt. Ich habe viele sehr nette Kollegen kennengelernt, erkannt, dass außer die Station bei der Staatsanwaltschaft einen fast nichts für die Praxis im Referendariat beigebracht wird und festgestellt, dass eine sehr anstrengende Phase vor mir liegt. Aber es macht Spass und Spass muss es machen!

Ich wünsche den Lesern und Leserinnen von Kopfgedanken einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt!

Feiert schön & Skol!

Antrag des Tages

27 Dez

Zudem wird beantragt:

Herrn Rechtsanwalt Jodeldiejö beizusetzen.

:mrgreen:        :mrgreen:        :mrgreen:        :mrgreen:

Nicht gleich so dramatisch und das doch auch nicht zwischen den Jahren.